Startseite ▄ber uns Beitragen




Escort, Inc.



Tweets by @CrittendenAuto






Thailand: 54 Wanderarbeiter aus Myanmar nach illegaler Einreise im Frachtraum eines LKWs erstickt

American Government Special Collections Reference Desk

Trucking

Thailand: 54 Wanderarbeiter aus Myanmar nach illegaler Einreise im Frachtraum eines LKWs erstickt

Wikinews
April 11, 2008


Ranong (Thailand), 11.04.2008 - 54 arbeitssuchende Wanderarbeiter aus Myanmar bezahlten ihren Versuch, im Frachtraum eines K├╝hlcontainers illegal nach Thailand einzureisen, mit dem Leben. Sie erstickten in einem luftdichten K├╝hlraum eines Lastwagens, in dem normalerweise Fisch und Meeresfr├╝chte transportiert werden, weil die Bel├╝ftungsanlage ausgefallen war. In dem sechs Meter langen, 2,20 Meter breiten Container waren insgesamt 120 Menschen zusammengepfercht. Der Fahrer bemerkte den Sauerstoffmangel im Container erst, als einige der Eingesperrten an die W├Ąnde ihres Gef├Ąngnisses schlugen. Zu diesem Zeitpunkt waren jedoch bereits viele Menschen erstickt. Der Fahrer floh, als er die Toten entdeckte.

Die thail├Ąndische Polizei fand das Fahrzeug an einer Stra├če im S├╝den der Provinz Ranong. Die 46 ├╝berlebenden Myanmaren wurden festgenommen. Provinzpolizeichef Kraithong Chanthongbai sagte, die Schlepperbande habe 5.000 Baht (rund 100 Euro) pro Person f├╝r den illegalen Transport kassiert. Ob die Bel├╝ftungsanlage bereits vor Antritt der Fahrt defekt gewesen war oder erst w├Ąhrend der Fahrt ausfiel, wird von der Polizei noch untersucht.

Die illegalen Einwanderer stammten aus der Provinz Kawthaung im S├╝den Myanmars. In Thailand arbeiten mehrere tausend illegale Wanderarbeiter aus Myanmar, weil die Lebensverh├Ąltnisse in Myanmar so schlecht sind, dass sie die sehr geringe Bezahlung f├╝r harte Arbeit in der thail├Ąndischen Bauindustrie, auf Fischkuttern oder Plantagen gerne in Kauf nehmen, weil sie hier immer noch mehr verdienen als in ihrer Heimat, die seit Jahrzehnten von einem Milit├Ąrregime regiert wird. Gegen die Unterdr├╝ckung demokratischer Rechte in Myanmar war es im September und Oktober zu international stark beachteten Protesten gekommen.

This article is licensed under the Creative Commons Attribution 2.5 License.

Connect with The Crittenden Automotive Library

The Crittenden Automotive Library at Google+ The Crittenden Automotive Library on Facebook The Crittenden Automotive Library on Instagram The Crittenden Automotive Library at The Internet Archive The Crittenden Automotive Library on Pinterest The Crittenden Automotive Library on Twitter The Crittenden Automotive Library on Tumblr
 


The Crittenden Automotive Library

Home Page    About Us    Contribute